Eine Beschwerde einreichen

Um adäquat mit Ihren Anliegen umgehen zu können, hat die europäische Online-Werbewirtschaft ein Netzwerk national zuständiger Selbstkontrollorganisationen aufgebaut, so auch in Deutschland.

 

Der Deutsche Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW) ist die freiwillige Selbstkontrolleinrichtung der digitalen Werbewirtschaft für nutzungsbasierte Online-Werbung in Deutschland.

 

Doch bevor Sie eine Beschwerde über nutzungsbasierte Online-Werbung einreichen, sollten sie ein paar einfache Punkte beachten, um uns zu helfen, die Angelegenheit adäquat zu lösen.

 

Erster  Schritt

Unten finden Sie eine einfache Checkliste, deren Befolgung der korrekten Einordnung Ihrer Frage bzw. Beschwerde dient:

1. Möchten Sie sich über den Inhalt einer Werbeanzeige beschweren? Wenn ja, wenden Sie sich bitte an den Deutschen Werberat. Denn ausschließlich dieser ist zuständig für Beschwerden gegen inhaltliche Äußerungen oder Darstellungen bei der Online-Werbung.

2. Sie möchten nutzungsbasierte Online-Werbung deaktivieren? Wenn ja, besuchen Sie bitte unsere Präferenzmanagement.

3. Haben Sie Probleme Ihre Präferenzen über diese Seite einzustellen? Wenn ja, bitte besuchen Sie zunächst unsere Hilfe-Seite sowie unsere FAQs.

4. Haben Sie eine Frage über die Privatsphäre-Einstellungen in Ihrem Web-Browser? Wenn ja, bitte besuchen Sie unsere fünf Top-Tipps-Seite.

5. Haben Sie eine allgemeine Frage über nutzungsbasierte Online-Werbung und möchten mehr wissen? Wenn ja, bitte besuchen Sie zunächst unsere FAQs.

 

Zweiter Schritt

Wenn Sie immer noch Probleme haben und eine formelle Beschwerde einreichen wollen, können Sie dies auf den Seiten des Deutschen Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW) tun. Der DDOW hat dafür eigens einen Bereich Beschwerde auf seiner Seite eingerichtet.